15. Februar 2018

17 Tote nach Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - Durch Schüsse an einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida sind 17 Menschen getötet worden. Das gab der zuständige Bezirkssheriff, Scott Israel, bekannt. Der Täter sei gefasst, sagte Israel. Er habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen. «Es handelt sich nicht um einen derzeit an der Schule befindlichen Schüler», betonte Israel. Es werde jedoch geprüft, ob der etwa 18 Jahre alte Mann früher an der Schule gewesen war. Es gebe keine Anzeichen für weitere Verdächtige, sagte Israel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil