24. Juni 2013

18 Tote bei Busunglück in Montenegro

Podgorica (dpa) - Die Zahl der Toten bei dem schweren Busunglück in Montenegro hat sich auf 18 erhöht. Das berichtete das montenegrinische Fernsehen unter Berufung auf die Behörden. 30 weitere Menschen seien noch in den Krankenhäusern. Mindestens vier Personen schwebten in Lebensgefahr. Der Reisebus mit rumänischen Urlaubern war nördlich der Hauptstadt Podgorica am Ausgang eines Tunnels von der Fahrbahn abgekommen und von einer Brücke 40 Meter in die steile Schlucht des Moraca-Flusses gestürzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil