15. September 2017

18 Verletzte bei mutmaßlichem Anschlag in Londoner U-Bahn

London (dpa) - Bei einem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen voll besetzten U-Bahn-Zug in London sind mindestens 18 Menschen verletzt worden. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, keins der Opfer war nach Angaben des Rettungsdienstes schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts. Augenzeugen sprachen von einem lauten Knall und einer «Feuerwand», die sich in dem Waggon ausgebreitet habe. Die Detonation ereignete sich mitten im morgendlichen Berufsverkehr. Premierministerin Theresa May berief den nationalen Krisenstab ein. Außenminister Boris Johnson rief die Briten auf, Ruhe zu bewahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil