31. Mai 2016

20 000 Euro stecken in Badematte für Flüchtlinge

München (dpa) - In einer eingerollten Badematte als Spende für Flüchtlinge haben eine Helferin und ein Asylbewerber 20 000 Euro gefunden. Ein Unbekannter hatte die Matte an eine Kleiderkammer für Flüchtlinge gespendet, wie die Polizei in München mitteilte. Als eine ehrenamtliche Helferin und ein Asylbewerber die eingerollte Matte begutachten wollten, entdeckten sie darin das Bargeld. Sie schalteten die Polizei ein, die das Geld an ein Fundbüro weiterleitete. Nun wird der Eigentümer der 20 000 Euro gesucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil