29. Juni 2012

23-jähriger soll Mord an Ex-Freundin in Auftrag gegeben haben

Berlin (dpa) - Den Mord an seiner Ex-Freundin soll ein 23-jähriger Berliner in Auftrag gegeben haben. Damit habe der Mann an die Lebensversicherung der Frau in Höhe von 245 000 Euro kommen wollen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Er habe über Bekannte einen 22-Jährigen aus Dortmund beauftragt, die 21-Jährige für einen Lohn von 1000 Euro zu ermorden. Der mutmaßliche Auftragskiller sitze bereits in Untersuchungshaft. Die Anwohnerin eines Pferdehofs im brandenburgischen Friesack hatte die Leiche der 21-Jährigen bei einem Spaziergang entdeckt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil