24. September 2013

250-Kilo-Blindgänger in Potsdam entschärft

Potsdam (dpa) - Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben in Potsdam eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entschärft. Nach Angaben der Stadtverwaltung dauerten die Arbeiten rund eine Stunde. Der Blindgänger amerikanischer Bauart sei aus dem Flüsschen Nuthe gehoben und von einem Sprengmeister entschärft worden. Vor der Entschärfung hatten aus Sicherheitsgründen knapp 9000 Menschen ihre Wohnungen in der Potsdamer Innenstadt verlassen müssen. Auch der Verkehr kam weitgehend zum Erliegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil