30. Mai 2012

300 Deutsche sterben täglich an den Folgen des Rauchens

Köln (dpa) - Täglich sterben mehr als 300 Menschen in Deutschland an den Folgen des Rauchens. Damit sei das Rauchen die häufigste vermeidbare Todesursache, sagte die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Elisabeth Pott, in Köln. Fast jeder dritte Erwachsene greife regelmäßig zur Zigarette. Bei Jugendlichen dagegen verliere das Rauchen zunehmend an Bedeutung, teilte die Bundeszentrale anlässlich des morgigen Weltnichtrauchertags mit. Neun von zehn Jugendlichen befürworten Rauchverbote in Discos und Kneipen, ergab eine Forsa-Studie.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil