05. September 2013

300 Intercity-Fahrgäste überstehen Zugunglück unverletzt

Saalfeld (dpa) - Mit viel Glück haben rund 300 Bahnreisende den Zusammenstoß ihres Intercitys mit einem Regionalzug in Thüringen unverletzt überstanden. Ihr aus München kommender Zug kollidierte im Bahnhof Saalfeld mit einem unbesetzten Regionalzug. Die Feuerwehr brachte die rund 300 Fahrgäste des Intercitys in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Der zunächst gesperrte Abschnitt auf der wichtigen Fernlinie München-Leipzig-Berlin wurde am Abend wieder freigegeben. Wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst völlig unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil