18. April 2014

39 Morde bei zweitägigem Polizeistreik in WM-Stadt Salvador

Salvador (dpa) - Während des zweitägigen Streiks der Polizei im nordostbrasilianischen Staat Salvador de Bahia sind laut Behörden 39 Menschen ermordet worden. Die Polizei hatte am Dienstag ihren Ausstand erklärt und eine Gehaltserhöhung und Lohnangleichungen gefordert. Sie beendete den Ausstand, nachdem ein Gericht den Streik für illegal erklärt und der Erzbischof von Salvador sich in die Verhandlungen eingeschaltet hatte. In Salvador tritt das DFB-Team am 16. Juni zu seinem erstem WM-Spiel gegen Portugal an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil