15. April 2014

40 Babyleichen in Krankenhaus in Rio entdeckt

Rio de Janeiro (dpa) - In der Leichenhalle eines staatlichen Krankenhauses in Rio de Janeiro hat die Staatsanwaltschaft die leblosen Körper von 40 Babys entdeckt. Es handele sich um Kinder, die bei oder kurz nach der Geburt in dem Universitätsklinikum gestorben und von den Eltern zurückgelassen worden seien, berichtete der brasilianische Fernsehsender Globo. Die Situation sei erschreckend: Gestapelte, schlecht aufgebahrte Leichen, sagte Staatsanwältin Ana Cristina Huth Macedo. Einige der Leichen befänden sich schon seit vier Jahren in den Kühlzellen, 15 seien noch nicht identifiziert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil