11. August 2013

45 000 feiern beim «Ärztival» auf Tempelhofer Feld

Berlin (dpa) - Die selbst ernannte «beste Band der Welt» hat Berlin gerockt. 45 000 Fans feierten am Abend die Ärzte auf dem Tempelhofer Feld. Die Berliner Punkrocker boten bei ihrem «Ärztival» knapp zweieinhalb Stunden lang alte und neue Hits. Vor allem mit «Zu Spät» und «Westerland» - im Zugabenblock - brachten die Musiker um Frontmann Farin Urlaub die Menge unter freiem Himmel zum Toben. Heute wollen die Ärzte nochmals den Berliner Fans so richtig einheizen. Damit geht dann ein Deutschpunk-Wochenende zu Ende. Denn am Freitag hatten die Toten Hosen etwa 50 000 Fans begeistert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil