06. Juni 2014

6:1 gegen Armenien - Gelungener WM-Test, aber Sorgen um Reus

Mainz (dpa) - Die WM-Generalprobe ist mit einem starken Endspurt gelungen, trotzdem kann Joachim Löw nur mit einem gequälten Lächeln die Reise nach Brasilien antreten. Die WM-Vorfreude des Bundestrainers wurde beim 6:1 im Benefiz-Länderspiel gegen Armenien von der womöglich folgenschweren Verletzung von Marco Reus getrübt. Zehn Tage vor dem 100. WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Portugal verletzte sich der Dortmunder Angreifer am linken Sprunggelenk und musste zur genauen Untersuchung ins Krankenhaus gefahren werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil