21. Oktober 2012

65-Jähriger Bayer stürzte in Tirol 100 Meter in den Tod

Kufstein (dpa) - Ein unachtsamer Schritt hat einem Bayern in Österreich das Leben gekostet: Der Mann stolperte bei einer Wanderung in Tirol und stürzte 100 Meter in die Tiefe. Der 65-Jährige war am Wilden Kaiser unterwegs. Bei seinem Fall zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu. Der Mann wurde von einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo er aber seinen Verletzungen erlag.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil