25. Juli 2013

65 Tote bei Zugunglück in Spanien

Santiago de Compostela (dpa) - Das schwere Zugunglück im Nordwesten Spaniens hat nach Angaben vom frühen Morgen 65 Menschen das Leben gekostet. Das teilte der oberste Gerichtshof der Region Galicien nach Angaben der Nachrichtenagentur EFE mit. Es wurde nicht ausgeschlossen, dass sich die Zahl der Todesopfer weiter erhöhen könnte. Laut spanischem Fernsehen wurden 120 Menschen verletzt. Aus Ermittlerkreisen verlautete, der Zug sei möglicherweise zu schnell in eine Kurve eingebogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil