01. April 2016

800 Menschen erhalten experimentellen Ebola-Impfstoff in Guinea

Genf (dpa) - Nach einem erneuten Ebola-Ausbruch im westafrikanischen Guinea ist fast 800 Menschen ein experimenteller Impfstoff verabreicht worden. Die Geimpften hätten Körperkontakt mit acht Ebola-Patienten im Süden des Landes gehabt, teilte die Weltgesundheitsorganisation mit. Insgesamt stehen in Guinea mehr als 1000 Menschen unter Beobachtung. Guinea war Ende Dezember von der WHO für Ebola-frei erklärt worden. Zwei Monate später erkrankten erneut acht Menschen, von denen sieben starben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil