14. September 2018

93-Jährige niedergestochen - Prozess beginnt

Hamburg (dpa) - Eine 39-Jährige, die eine 93 Jahre alte Seniorin mit einem Messer attackiert und bestohlen haben soll, hat beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Hamburg geschwiegen. Ihr Anwalt kündigte jedoch eine Aussage zu einem späteren Zeitpunkt an. Die Staatsanwaltschaft wirft der Deutschen versuchten Mord und schweren Raub vor. Das Verbrechen geschah am 10. März morgens in einer Seniorenwohnanlage. Dort war die Angeklagte einst Auszubildende. Nach Überzeugung der Anklage klingelte die 39-Jährige an der Wohnungstür der 93-Jährigen und gab sich als Pflegerin aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil