10. November 2014

ADAC steigt aus dem Fernbus-Geschäft aus - Post fährt alleine weiter

München (dpa) - Nur ein Jahr nach dem Start zieht sich der ADAC aus dem umkämpften Markt für Fernbusse zurück und beendet seine Beteiligung am ADAC Postbus. Die Deutsche Post AG werde die Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen übernehmen, teilte der ADAC mit. Nach dem Ausstieg des ADAC will die Deutsche Post das Unternehmen künftig allein steuern. Der Post-Fernbus entwickle sich in einem wachsenden Markt wie geplant und das Unternehmen sei von ihm überzeugt, sagte Post-Vorstand Jürgen Gerdes. Darum werde man das Netz im nächsten Jahr weiter ausbauen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil