20. Januar 2013

ARD: Rot-Grün hauchdünn vorn - Nach ZDF-Berechnung Patt

Hannover (dpa) - Bei der Landtagswahl in Niedersachsen schöpfen SPD und Grüne neue Hoffnung, doch noch das Rennen zu machen. Die ARD meldete gegen 20.00 Uhr ein Mandat Vorsprung für Rot-Grün, allerdings ohne Überhang- und Ausgleichsmandate.

In einer Hochrechnung von 19.54 Uhr meldeten die Demoskopen 36,3 Prozent für die CDU, 32,6 Prozent für die SPD, 9,8 Prozent für die FDP und 13,6 Prozent für die Grünen. Damit ergäben sich für Schwarz-Gelb 46,1 Prozent, für Rot-Grün 46,3 Prozent. Auf der Basis von 135 Sitzen im Landtag in Hannover könnte die bisherige Regierungskoalition mit 67 Mandaten rechnen, die bisherige Opposition mit einem Sitz mehr, so die ARD. Allerdings werde eine größere Anzahl von Ausgleichsmandaten erwartet, hieß es. Im ZDF wurde zur gleichen Zeit inklusive erwarteter Zusatzmandate ein Patt von 74 zu 74 errechnet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil