11. Dezember 2012

Abrechnung bei ThyssenKrupp

Essen (dpa) - Nach dem Milliardenverlust will ThyssenKrupp-Chef Hiesinger in dem Traditionskonzern schonungslos aufräumen. Alte Seilschaften und blinde Loyalitäten sollen der Vergangenheit angehören. Auf dem Weg zur Stärkung der Technologiesparte soll Stahl an Gewicht verlieren.

Hochofen
Hinter dem Hochofen des ThyssenKrupp-Stahlwerks in Duisburg geht die Sonne unter. Foto: Oliver Berg
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil