23. August 2012

Absatzeinbruch: Opel lässt Tausende kurzarbeiten

Rüsselsheim (dpa) - Der kriselnde Autobauer Opel reagiert auf den schwachen Absatz und schickt tausende Mitarbeiter in die Kurzarbeit. In Abstimmung mit Betriebsrat und IG Metall werde am Standort Rüsselsheim sowie im Komponentenwerk Kaiserslautern ab September 2012 Kurzarbeit eingeführt. Vereinbart wurden jeweils 20 Tage für den Zeitraum bis Jahresende, teilten Unternehmen und Betriebsrat in Rüsselsheim mit. Betroffen istd jeder zweite Beschäftigte am Stammsitz. Im Werk Kaiserslautern müssen 2500 Menschen kurzarbeiten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil