14. August 2017

Abschied für Usain Bolt «Ich bin traurig zu gehen»

London (dpa) - Sportstar Usain Bolt hat sich mit einem emotionalen Schlusswort in den sportlichen Ruhestand verabschiedet und ein Comeback als Leistungssportler definitiv ausgeschlossen. «Nein ich komme nicht zurück», sagte der Jamaikaner bei einer Pressekonferenz im Londoner Olympiastadion. Dort war die Leichtathletik-Legende zuvor auf seiner letzten Ehrenrunde von 55 500 Zuschauern gefeiert worden. «Ich bin traurig zu gehen», sagte Bolt. Er werde jetzt Party machen und nach seiner Rückkehr «ein paar Drinks nehmen».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil