14. Dezember 2012

Abschläge bei Lebensversicherungen vorerst auf Eis

Berlin (dpa) - Die von der schwarz-gelben Koalition geplanten Abschläge bei Lebensversicherungen sowie die Unisex-Tarife liegen vorerst auf Eis. Der Bundesrat rief den Vermittlungsausschuss an. Das Gesetz soll die Beteiligung der Versicherten an den zurzeit besonders hohen Bewertungsreserven für festverzinsliche Wertpapiere künftig begrenzen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bedauerte die Verzögerungen und sicherte dem Bundesrat eine schnelle und konstruktive Zusammenarbeit zu. Die Pläne der Bundesregierung zielten auf eine langfristige Stabilisierung der Lebensversicherungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil