24. Juni 2012

Abschuss von türkischem Militärflugzeug wird zum Fall für die Nato

Ankara (dpa) - Der Abschuss eines türkischen Militärflugzeuges durch Syrien hat das seit Monaten angespannte Verhältnis zwischen beiden Ländern weiter belastet. Der Zwischenfall beschäftigt am Dienstag auch den Nato-Rat. Das Nato-Mitglied Türkei warf dem syrischen Militär vor, es habe die Maschine am Freitag ohne jede Vorwarnung über internationalen Gewässern abgeschossen. Syrien rechtfertigte sein Vorgehen als «souveräne Verteidigungshandlung», weil der Militärjet in den Luftraum des Landes eingedrungen sei. Eine Entschuldigung lehnte die Regierung in Damaskus ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil