27. Juni 2012

Achteinhalb Jahre Haft für Ex-BayernLB-Vorstand Gribkowsky

München (dpa) - Der frühere BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky ist wegen Bestechlichkeit, Untreue und Steuerhinterziehung zu acht Jahren und sechs Monaten Jahren Haft verurteilt worden. Gribkowsky hatte vor einer Woche zugegeben, 44 Millionen Dollar Schmiergeld von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone erhalten und nicht versteuert zu haben. Mit den Millionen wollte Ecclestone den Banker nach Meinung der Richter dazu bringen, die Beteiligung der BayernLB an der Formel 1 an Wunschinvestor CVC zu verkaufen, um die Banken los zu werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil