03. Juni 2012

Ackermann verteidigt sich gegen Kritik- «fast alles richtig gemacht»

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der teils heftigen Kritik an seiner Amtszeit hat sich der frühere Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann verteidigt. Er halte die meisten seiner Entscheidungen rückblickend für richtig, sagte der 64-jährige Bankmanager dem «Focus». Die Entwicklung habe ihn meistens bestätigt. Zuletzt war der Schweizer vor allem kritisiert worden, weil er in der Finanzkrise staatliche Hilfe für die Deutsche Bank abgelehnt und die Griechenland-Sparziele öffentlich infrage gestellt hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil