16. Juni 2012

Ägypten wählt - Entscheidung zwischen Ex-Minister und Islamisten

Kairo (dpa) - Das Parlament ist aufgelöst, eine neue Verfassung in weiterer Ferne denn je. Dennoch wählen Millionen Ägypter an diesem Wochenende einen Präsidenten. Sie müssen sich zwischen dem ehemaligen Regime-Mann Schafik und dem frommen Islamisten Mursi entscheiden. Bei geringerem Interesse als in der ersten Runde verlief der Urnengang am ersten Tag friedlich und geordnet. Das Militär mobilisierte rund 400 000 Soldaten, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die Wahl endet morgen Abend. Erste Ergebnisse werden am Montagabend erwartet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil