09. Dezember 2012

Ägyptens Opposition kündigt weitere Proteste an

Kairo (dpa) - Ägyptens Opposition will ihre Proteste trotz der jüngsten Zugeständnisse von Präsident Mohammed Mursi fortsetzen. Die Jugend-Revolutionsbewegung 6. April kritisierte, dass der Termin für das am 15. Dezember geplante Verfassungsreferendum nicht verschoben wurde. Auch Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei wandte sich gegen das Referendum. Mursi hatte gestern seine erst vor zwei Wochen beschlossenen Sondervollmachten wieder außer Kraft gesetzt. An dem Verfassungsreferendum hielt er aber fest.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil