13. Juli 2013

Ägyptens Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen Mursi

Kairo (dpa) - Die ägyptische Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen den gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi wegen des Verdachts auf Spionage und andere Straftaten. Auch gegen andere führende Mitglieder der islamistischen Muslimbruderschaft, aus der Mursi stammt, werde ermittelt, teilte die Behörde in Kairo mit. Geprüft würden Verdachtsmomente wie «Zusammenarbeit mit ausländischen Agenturen zum Zwecke der Schädigung nationaler Interessen, Anstiftung zum Mord an friedlichen Demonstranten, Angriffe gegen Militäreinrichtungen und Schädigung der Volkswirtschaft», hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil