21. Juni 2012

Ägyptens Wahlkommission hält Ergebnis der Präsidentenwahl zurück

Kairo (dpa) - In Ägypten steigen Ungeduld und Spannung: Die Wahlkommission hat die für heute geplante Bekanntgabe des Ergebnisses der Präsidentenwahl verschoben. Dennoch wolle man das amtliche Endergebnis «so bald wie möglich» verkünden, erklärte ein Sprecher. Kurz darauf strömten Tausende Anhänger der religiös-konservativen Muslimbruderschaft auf den Tahrir-Platz im Zentrum von Kairo. Sie betrachten ihren Kandidaten Mohammed Mursi als gewählten Präsidenten. Nach der Stichwahl hatten sich sowohl Mursi als auch sein Rivale, der frühere Ministerpräsident Ahmed Schafik, zu Siegern erklärt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil