10. August 2013

Ägyptische Polizei will Islamisten im Protestlager aushungern

Kairo (dpa) - Die ägyptischen Sicherheitskräfte wollen den Dauerprotest von Islamisten in Kairo ohne Blutvergießen beenden. Das berichtete die arabische Zeitung «Al-Sharq Al-Awsat» unter Berufung auf einen Verantwortlichen. Danach soll in den nächsten Tagen der Zugang zu dem Protestlager rund um die Rabea-al-Adawija-Moschee blockiert werden. Anschließend werde die Polizei das Lager der Anhänger des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi mit Tränengas und Wasserwerfern angreifen. Auch soll ihnen das Wasser abgedreht und die Lebensmittelzufuhr in die Zeltstadt abgeschnitten werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil