17. August 2013

Ägyptische Regierung will «mit eiserner Faust» gegen Terror vorgehen

Kairo (dpa) - Die ägyptische Regierung hat nach den blutigen Unruhen der vergangenen Tage angekündigt, sie wolle «mit eiserner Faust gegen den Terrorismus vorgehen. Das sagte ein Sprecher der Übergangsregierung am Samstag vor der Presse in Kairo.

Seinen Angaben zufolge kamen bei Zusammenstößen mit Demonstranten und Angriffen militanter Islamisten seit dem vergangenen Mittwoch 57 Polizisten ums Leben. 563 Polizisten seien verletzt worden. Im gleichen Zeitraum wurden nach Angaben von Ärzten und Polizisten mehr als 750 Zivilisten getötet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil