19. Juni 2012

Ärzte geben Überblick über Fehler und Patientenbeschwerden

Berlin (dpa) - Falsche Therapien, unentdeckte Krankheiten, nachlässige Diagnosen: Tausende Patienten werden jedes Jahr Opfer von Ärztefehlern. Neue Zahlen zu Behandlungsfehlern und Patientenbeschwerden legt die Ärzteschaft heute in Berlin vor. Nach der bisher jüngsten Erhebung stellten die Gutachterstellen der Ärzteschaft 2010 in 2199 Fällen falsche Diagnosen oder Behandlungen fest. 87 Patienten starben wegen Ärztepfuschs. Die Bundesregierung will die Rechte der Patienten in einem eigenen Gesetz stärken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil