20. Juni 2012

Ärzte kämpfen um Mubaraks Leben

Kairo (dpa) - Ägyptische Ärzte kämpfen um das Leben des schwer kranken früheren Staatspräsident Husni Mubarak. Nachdem der 84-Jährige in der Nacht bereits für klinisch tot erklärt worden war, berichteten unabhängige Medien des Landes später, Mubarak liege nach einem Herzanfall im Koma und werde künstlich am Leben erhalten. Er sei in einem Militärkrankenhaus im Kairoer Stadtteil Maadi an lebenserhaltende Geräte angeschlossen worden. Seine Ehefrau und eine Schwiegertochter seien im Krankenhaus eingetroffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil