07. September 2012

Ärzte lassen Protestwelle anrollen

Berlin (dpa) - Deutschlands Kassenärzte lassen am kommenden Montag bundesweit ihre Protestwelle im Honorarstreit mit den Krankenkassen anrollen. Zunächst wollen sie keine Bonushefte mehr ausfüllen, keine schriftlichen Anfragen der Krankenkassen mehr beantworten und Gespräche mit Kassenmitarbeitern nur noch vor 8 und nach 20 Uhr führen. Das sei nur der Anfang, schrieben die regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen und ihre Bundesvereinigung KBV in einem Brief an die Mediziner. Nach der nächsten Verhandlungsrunde mit den Kassen kommende Woche zeige sich, ob die Proteste eskalieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil