11. September 2013

AfD-Chef Lucke hält Zusammenarbeit mit Union für möglich

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der neuen Partei Alternative für Deutschland, Bernd Lucke, hält eine Zusammenarbeit mit der Union trotz der noch gegensätzlichen Positionen bei der Euro-Rettung für möglich. In der ARD bekräftigte er erneut, dass die AfD bereit sei, mit jeder demokratischen Partei zusammenzuarbeiten, wenn sie sich grundlegend von der Euro-Rettungspolitik abwende. Man müsse abwarten, was die Union nach der Wahl sage, so Lucke. Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin warf CDU-Chefin Angela Merkel vor, keine Antwort darauf zu geben, ob sie sich von der AfD tolerieren lassen würde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil