11. September 2013

AfD-Chef Lucke hält Zusammenarbeit mit Union für möglich

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der neuen Partei Alternative für Deutschland, Bernd Lucke, hält eine Zusammenarbeit mit der Union trotz der noch gegensätzlichen Positionen bei der Euro-Rettung für möglich. In der ARD bekräftigte er erneut, dass die AfD bereit sei, mit jeder demokratischen Partei zusammenzuarbeiten, wenn sie sich grundlegend von der Euro-Rettungspolitik abwende. Man müsse abwarten, was die Union nach der Wahl sage, so Lucke. Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin warf CDU-Chefin Angela Merkel vor, keine Antwort darauf zu geben, ob sie sich von der AfD tolerieren lassen würde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil