21. September 2014

Afghanisches Wahlergebnis - Ghani und Abdullah einig

Kabul (dpa) - Nach monatelangem Streit haben sich die Kontrahenten bei der Präsidentenwahl in Afghanistan auf eine gemeinsame Einheitsregierung geeinigt. Die Kandidaten Aschraf Ghani und Abdullah Abdullah würden das entsprechende Abkommen unterzeichnen, kündigte Abdullahs Sprecher an. Das Wahlergebnis soll heute verkündet werden. Erwartet wird ein Sieg des früheren Finanzministers Ghani. Die Entscheidung ist auch für die Nato von großer Bedeutung. Der geplante Nato-Folgeeinsatz zur Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte ist bis zur Amtseinführung eines neuen Präsidenten in der Schwebe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil