02. Januar 2015

Afghanistan bleibt auch 2015 größter Auslandseinsatz

Berlin (dpa) - Trotz des massiven Truppenabzugs wird die Bundeswehr-Mission in Afghanistan auch 2015 der größte deutsche Militäreinsatz im Ausland bleiben.

Afghanistan
Ein Soldat der Bundeswehr beobachtet in Afghanistan die Umgebung eines Feldlagers. Foto: Michael Kappeler/Archiv
dpanitf3

Die für die neue Ausbildungsmission «Resolute Support» (Entschlossene Unterstützung) vorgesehenen 850 Soldaten sind aber nur noch ein Bruchteil der mehr als 5000, die zur Zeit der heftigsten Kämpfe mit den aufständischen Taliban am Hindukusch waren.

Die Verkleinerung der Afghanistan-Truppe hat dazu geführt, dass mit nur noch rund 2700 (Stand 15. Dezember) so wenige deutsche Soldaten im Auslandseinsatz sind wie seit mehr als 15 Jahren nicht mehr. Den Höchststand hatte die Bundeswehr 2002 mit 10 400 Soldaten erreicht.

Die Zahl der Einsätze ist derzeit allerdings mit 15 relativ hoch. In vielen Einsatzgebieten ist aber nur eine einstellige Zahl von Soldaten. Meistens handelt es sich um Berater. Der zuletzt kleinste Bundeswehreinsatz im Kongo wurde am 19. Dezember beendet. Von dort kehrte pünktlich zu Weihnachten der letzte verbliebene Soldat nach Hause zurück.

Auslandseinsätze der Bundeswehr

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil