30. September 2013

Aigner als Bundesministerin entlassen

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner ist aus dem Kabinett ausgeschieden. Bundespräsident Joachim Gauck überreichte ihr in Berlin die Entlassungsurkunde. Bis zur Bildung einer neuen Bundesregierung soll Innenminister Hans-Peter Friedrich das Verbraucher- und Agrarressort geschäftsführend mitübernehmen. Diese Vertretung hat Kanzlerin Angela Merkel in Absprache mit CSU-Chef Horst Seehofer festgelegt. Aigner war seit 2008 Bundesministerin. Sie wechselt in die bayerische Landespolitik.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil