17. Februar 2013

Aigner sieht im Pferdefleisch-Skandal kriminelle Energie

Berlin (dpa) - In den Pferdefleisch-Skandal sind europaweit mehr Unternehmen verwickelt als bislang bekannt. Es sei offenbar mit großer krimineller Energie gehandelt worden, sagte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». In Deutschland und anderen europäischen Ländern suchen Kontrolleure weiter nach verdächtigen Lebensmitteln. Politiker fordern schärfere Kontrollen und Strafen im Kampf gegen die Tricksereien mit Fleisch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil