15. Januar 2013

Air Berlin streicht 900 Arbeitsplätze

Berlin (dpa) - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin streicht bis Ende 2014 rund 900 Arbeitsplätze - fast jede zehnte Stelle. Mit dem Personalabbau, Streckenstreichungen und dem Verkauf von Flugzeugen will der neue Vorstandschef Wolfgang Prock-Schauer etwa 400 Millionen Euro einsparen. Laut Air Berlin sind betriebsbedingte Kündigungen, also Entlassungen, nicht ausgeschlossen. Die Airline will mit dem Sparprogramm aus der Verlustzone kommen. Den letzten Nettogewinn gab es 2007.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil