16. Juli 2012

Akropolis in Athen schließt wegen Hitzewelle

Athen (dpa) - Wegen einer Hitzewelle haben die griechischen Behörden die Athener Akropolis für Touristen geschlossen. Heute kletterten die Temperaturen im Land auf bis zu 42 Grad. Das im Sommer normalerweise von 8 bis 20 Uhr geöffnete beliebte Touristenziel machte um 14 Uhr die Pforten dicht. Die Hitze sei für die Bediensteten und Touristen zu gefährlich, hieß es. In ganz Griechenland wurden die Rettungsdienste in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Ältere Menschen und kleine Kinder wurden angewiesen, bis zum Abend nicht nach draußen zu gehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil