27. September 2013

Al-Wazir gegen Schwarz-Grün im Bund - aber nicht im Land

Wiesbaden (dpa) - Eine schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene ist nach Ansicht des hessischen Grünen-Chef Tarek Al-Wazir ausgeschlossen. Grund sei unter anderem, dass die Grünen vor der Bundestagswahl faktisch ein solches Bündnis ausgeschlossen hätten. Da auch Rot-Rot-Grün wegen des knappen Vorsprungs an Stimmen keine realisierbare Möglichkeit sei, sieht Al-Wazir die Bundestagsfraktion auf der Oppositionsbank. In Hessen wollten die Grünen dagegen ernsthaft auch mit der Union verhandeln, kündigte Al-Wazir an.

Wiesbaden (dpa) - Eine schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene ist nach Ansicht des hessischen Grünen-Chef Tarek Al-Wazir ausgeschlossen. Grund sei unter anderem, dass die Grünen vor der Bundestagswahl faktisch ein solches Bündnis ausgeschlossen hätten.
Da auch Rot-Rot-Grün wegen des knappen Vorsprungs an Stimmen keine realisierbare Möglichkeit sei, sieht Al-Wazir die Bundestagsfraktion auf der Oppositionsbank. In Hessen wollten die Grünen dagegen ernsthaft auch mit der Union verhandeln, kündigte Al-Wazir an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil