17. Dezember 2012

Altmaier wirbt weiter für Reform des Emissionshandels

Brüssel (dpa) - Umweltminister Peter Altmaier macht weiter Druck für eine Reform des europäischen Handelssystems für Rechte zum CO2-Ausstoß. Das System sei weltweit ein Modell für eine erfolgreiche Klimapolitik, sagte er beim Treffen der EU-Umweltminister. Eine Reform sei aber nötig, um Kinderkrankheiten zu überwinden. Wegen des Preisverfalls will EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard 900 Millionen CO2-Zertifikate zeitweise vom Markt nehmen, um den Preis zu steigern. Das soll die Industrie dazu bringen, Treibhausgase zu sparen. Wirtschaftsminister Philipp Rösler sperrt sich gegen die Pläne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil