15. Juli 2012

Altmaier zweifelt an Zwei-Grad-Ziel

Berlin (dpa) - Bundesumweltminister Peter Altmaier sieht ohne mehr Einsatz für verpflichtende Klimaschutzmaßnahmen das Ziel, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, in akuter Gefahr. Dieses von Anfang an sehr ehrgeizige Ziel könne nur erreicht werden, wenn alles gemäß Drehbuch verläuft, sagte Altmaier. Es habe aber viele Rückschläge gegeben. Altmaier trifft an diesem Montag und Dienstag mit Ministern aus 35 Staaten in Berlin zum 3. Petersberger Klimadialog zusammen. Auch Kanzlerin Angela Merkel will dabei in einer Rede mehr Tempo anmahnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil