18. Februar 2013

Amazon trennt sich von umstrittenem Sicherheitsdienst

München (dpa) - Der Internet-Versandhändler Amazon hat sich nach der Berichterstattung über den Umgang mit Leiharbeitern von einer Sicherheitsfirma getrennt. Amazon hat veranlasst, dass die Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst mit sofortiger Wirkung beendet werde. Das sagte eine Sprecherin in München. Amazon habe «eine Null-Toleranz-Grenze für Diskriminierung und Einschüchterung. In einer ARD-Dokumentation waren Mitarbeiter der Firma verdächtigt worden, Amazon-Leiharbeiter schikaniert zu haben und zudem aus dem rechtsradikalen Umfeld zu stammen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil