25. September 2014

Amoklauf in Spanien anscheinend doch rassistisch motiviert

Lleida (dpa) - Der Amoklauf eines Studenten im Nordosten Spaniens hatte offensichtlich doch einen rassistischen Hintergrund. Der mutmaßliche Täter hatte in der Stadt Lleida fünf Passanten mit Messerstichen schwer verletzt. Wie die katalanische Presse unter Berufung auf Polizeikreise berichtete, gehen die Ermittler davon aus, dass der 21-Jährige sich gezielt Ausländer als Opfer ausgesucht hatte. Er gehörte zudem einer rechtsradikalen Gruppierung an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil