05. Juni 2012

Amy Macdonald muss ständig weinen

Berlin (dpa) - Amy Macdonald ist ein sehr gefühlsbetonter Mensch - ständig steigen der Sängerin die Tränen in die Augen. Sie weine, wenn sie etwas Schlimmes in den Nachrichten höre, bei traurigen Filmen, bei Tierfilmen. Sie weine sogar, wenn sie glücklich sei, sagte sie dem Magazin «in - Das Star & Style Magazin». Besonders geschmerzt habe sie aber der Tod ihrer Großmutter: «Wir hatten eine sehr enge Bindung. Am Freitag erscheint Amys neues Album «Life In A Beautiful Light».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil