13. April 2012

Amy-Winehouse-Stiftung unterstützt Musikprojekte in den USA

New York (dpa) - Ihren Traum, eine Musikschule in New Orleans aufzumachen, konnte Amy Winehouse nicht verwirklichen. Nach dem Tod der Sängerin kümmert sich nun ihre Familie mit einer Stiftung darum, Kindern durch Musik zu helfen. Vor neun Monaten in England gegründet, wurde die amerikanische Abteilung der Amy Winehouse Foundation am Abend in New York vorgestellt, berichtete das Musikmagazin «Rolling Stone». Die Stiftung will in den USA vor allem Programme zur Musiktherapie und für benachteiligte Kinder unterstützen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil