25. April 2012

Angeblich 27 Menschen in Syrien getötet

Beirut (dpa) - Bei neuen Verstößen gegen die Waffenruhe sind in Syrien angeblich 27 Menschen getötet worden. Die Zahl ergibt sich aus Angaben der Opposition und der Staatsmedien. Objektiv überprüfen lassen sich die Angaben nicht. Hama und Vororte von Damaskus sollen nach Abschluss eines Besuch der UN-Beobachter beschossen worden sein. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, «bewaffnete Terroristen» hätten in einem Vorort von Damaskus einen Krankenwagen des Roten Halbmonds angegriffen und einen Helfer getötet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil