19. Juni 2015

Angeblich ältester Mensch der Welt in den USA gestorben

Detroit (dpa) - Der vielleicht älteste Mensch der Welt ist laut Medienberichten in den USA gestorben. Jeralean Talley, die in einem Vorort von Detroit im Bundesstaat Michigan lebte, sei am Mittwoch im Alter von 116 Jahren in ihrem Haus gestorben, berichtet der TV-Sender NBC unter Berufung auf ihre Tochter. Sie sei bis zu ihrem 104. Lebensjahr leidenschaftlich gern Bowlen gegangen, schrieb die «Detroit Free Press». Jährlich habe sie Angel-Ausflüge unternommen und in ihrem Garten gearbeitet. Die Frau habe zwölf Geschwister gehabt, von denen viele mehr als 80 oder 90 Jahre alt geworden seien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil